Manhattan

Kritik: Bei Anruf Todesgefahr

Hektisch eilt ein New Yorker Edel-Presseagent durch Manhattan. Über zwei Handys telefoniert er gleichzeitig mit verschiedenen Redakteuren und spielt mit Lügen, Drohungen und Schmeicheleien Zeitschriften gegeneinander aus. Nachdem er seinen Assistenten fort geschickt hat, ruft er aus einer der letzten verbliebenen Telefonzellen seine Geliebte an. Nach dem Gespräch klingelt das Telefon und er greift instinktiv zum Hörer.

Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net