40.000

Kritik: Auf den Spuren von "Trainspotting":

Hamburg (dpa) – Wenn die Zwillinge Julian und Jeremy das walisische Küstenstädtchen Swansea aufmischen und in "Twin Town" mit rasantem Tempo über die Grenzen des guten Geschmacks hinwegfegen, kommt der Vergleich zum Vorjahres-Kultfilm "Trainspotting" nicht von ungefähr. Dessen britische Macher Danny Boyle und Andrew Macdonald hatten auch bei dem schrägen Spielfilmdebüt ihres Landsmannes Kevin Allen im Hintergrund die Fäden in der Hand.

Als ausführende Produzenten brachten sie die Story über das desolate Leben in der "pretty shitty city" - der hübsch beschissenen Stadt - auf die Leinwand. In deutschen Kinos läuft der Film, der im ...
Lesezeit für diesen Artikel (398 Wörter): 1 Minute, 43 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Dienstag

-5°C - 2°C
Mittwoch

-4°C - 1°C
Donnerstag

-4°C - 0°C
Freitag

-3°C - 1°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Das Wetter in Koblenz
Dienstag

-3°C - 1°C
Mittwoch

-4°C - 1°C
Donnerstag

-4°C - 0°C
Freitag

-3°C - 1°C
UMFRAGE
Tempolimit 130

Aus Umweltschutzgründen überlegt eine Kommission, das Tempo auf deutschen Straßen auf 130 km/h zu begrenzen. Ist das sinnvoll?

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onliner vom Dienst
Maximilian Eckhardt
0261/892743
Kontakt per Mail
Fragen zum Abo: 0261/98362000

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!