Kritik: Appell an die Macht der Freundschaft

Zwei Tigerbabys leben glücklich zwischen Tempelruinen im Dschungel – bis das Schicksal sie plötzlich trennt. Der wilde Kumal wird an einen Zirkus verkauft, wo ihm das Leben im Käfig seinen Willen raubt. Sein sanftmütiger Bruder Sangha wird zum geliebten Begleiter eines Jungen, bis die Familie nach einem Unfall das Tier an einen Mann verkaufen muss, der es in eine Bestie für Sportwettkämpfe verwandeln will. Als sie ausgewachsen sind, treffen die Tiger in einer Arena wieder aufeinander – diesmal aber als Gegner.

Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net