hellen Saal

Kritik: „Anatomie“: Franka Potente entdeckt Ärzte-Geheimbund

Ein junger Mann liegt in einem sterilen, hellen Saal. Über ihm leuchten grell OP-Lampen. Er wirkt benommen. Seine Muskeln gehorchen ihm nicht. Als er an sich hinunter sieht, stockt ihm vor Entsetzen der Atem: Seine Hand wurde an lebendigem Leib fein säuberlich skelettiert.

Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net