40.000
  • Startseite
  • » Kritik an Ausrüstung und Ausbildung der Bundeswehr in Afghanistan
  • Aus unserem Archiv
    Berlin

    Kritik an Ausrüstung und Ausbildung der Bundeswehr in Afghanistan

    Nach den blutigen Kämpfen von Kundus am Karfreitag steht die Ausrüstung und Ausbildung der Bundeswehr in Afghanistan in der Kritik. Frühere Militärs fordern unter anderem mehr Hubschrauber und Aufklärungsdrohnen. Der scheidende Wehrbeauftragte Reinhold Robbe nannte das Training für Gefechtssituationen unzureichend. Der Parlamentarische Verteidigungsstaatssekretär Christian Schmidt räumte ein, Politik und Öffentlichkeit hätten sich in den ersten Jahren des Einsatzes etwas vorgemacht.

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Jochen Magnus

    0261/892-330 | Mail


    Fragen zum Abo: 0261/98362000 | Mail

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Mittwoch

    9°C - 14°C
    Donnerstag

    5°C - 11°C
    Freitag

    2°C - 8°C
    Samstag

    2°C - 7°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Sollen Monster-Trucks auf die Straße?

    Gigaliner, Monstertrucks, Lang-LKW: Sollen diese Riesengefährte auf die Straßen?

    UMFRAGE
    Brauchen wir ein Alkoholverbot bei Karnevalsumzügen?

    In den vergangenen Jahren ist es bei Karnevalsumzügen in der Region immer wieder zu teils unschönen Szenen mit stark alkoholisierten jungen Menschen gekommen. Sollte ein grundsätzliches Alkoholverbot ausgesprochen werden, um das Problem zu lösen?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!