Berlin

Kritik an Ausrüstung und Ausbildung der Bundeswehr

Die Debatte über Ausrüstung und Ausbildung der Bundeswehr in Afghanistan ist voll entbrannt. Ex-Militärs fordern unter anderem mehr Kampf- und Transporthubschrauber, Aufklärungsdrohnen und Artillerieunterstützung. Der scheidende Wehrbeauftragte Reinhold Robbe bemängelte, dass das Training für Gefechtssituationen unzureichend sei. Am Karfreitag waren drei Soldaten von Taliban getötet worden. Am Freitag findet eine Trauerfeier in Niedersachsen statt.