Kritik: Alan Rudolphs „Liebesflüstern“ : Christie endlich wieder in großer Rolle

Frankfurt/M (AP) Zwei Ehepaare, wie sie unterschiedlicher kaum sein könnten: Der starke Handwerker Lucky und seine alternde Phyllis hier, der unreife Yuppie Jeffrey und seine um Liebe und Sex bettelnde Partnerin Marianne da. Was geschieht, wenn sich diese vier Menschen begegnen und gar über Kreuz erotisch aufeinander einlassen? Der amerikanische Regisseur Alan Rudolph, ein ausgewiesener Spezialist für ungewöhnliche Konstellationen, zeigt seine Version in dem Film „Liebesflüstern“, der am 23. Oktober in den deutschen Kinos anläuft.

Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net