Kritik: Aki Kaurismäkis moderner Stummfilm

„Es ist ein Dreiecksdrama. Die Geschichte ist tragisch.“ Kein einziges Wort braucht der finnische Filmemacher Aki Kaurismäki, um die Tragödie vom Bauern Juha, seiner hübschen Frau Marja und dem skrupellosen Verführer Shemeikka auf die Leinwand zu bringen.

Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net