Kritik: Acht Regisseure im Elend

Jenen Kindern, die überall auf der Welt in ihrem Elend unsichtbar bleiben, soll «All the invisible Children – Alle Kinder dieser Welt» zumindest auf der Leinwand Gesichter geben. Prominente internationale Regisseure sind an diesem Projekt beteiligt, das in Zusammenarbeit mit UNICEF, dem World Food Programme (WFP) und dem italienischen Außenministerium realisiert wurde. In sieben Episoden illustrieren die Filmemacher Kinderelend auf allen Kontinenten.

Lesezeit: 1 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net