40.000

Kritik: Abfolge von vielen, witzigen, bösen Nummern

Kai Rabe ist ganz oben – und das weiß er. Kleine Mädchen balancieren auf Fenstersimsen, um einen Blick in das Hotelzimmer des gefeierten Schauspielers werfen zu können. Doch am Set erscheint der Star gespielt von Steffen Wink meistens betrunken und lallt seine Textpassagen lieblos herunter. "Kai Rabe gegen die Vatikankiller" ist die zweite Kino-Regiearbeit von Thomas Jahn nach "Knockin' on Heaven's Door". Die schwarze Komödie über das Filmgeschäft spart kein Klischee aus, um die eigene Branche aufs Korn zu nehmen.

Schon vor dem Filmstart gab es viel Wind um Jahns neuen Film. Provokante Plakate mit Sprüchen wie "Sandra Speichert hat Sex mit einem Kommissar" sollten neugierig machen. In Redaktionen gingen Schreiben ein, die ...
Lesezeit für diesen Artikel (342 Wörter): 1 Minute, 29 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Dienstag

-5°C - 2°C
Mittwoch

-4°C - 1°C
Donnerstag

-4°C - 0°C
Freitag

-3°C - 1°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Das Wetter in Koblenz
Dienstag

-3°C - 1°C
Mittwoch

-4°C - 1°C
Donnerstag

-4°C - 0°C
Freitag

-3°C - 1°C
UMFRAGE
Tempolimit 130

Aus Umweltschutzgründen überlegt eine Kommission, das Tempo auf deutschen Straßen auf 130 km/h zu begrenzen. Ist das sinnvoll?

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onliner vom Dienst
Maximilian Eckhardt
0261/892743
Kontakt per Mail
Fragen zum Abo: 0261/98362000

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!