Athen

Krisensitzung des Ministerrates in Athen

Der griechische Ministerpräsident Giorgos Papandreou hat eine Krisensitzung seines Ministerrates einberufen. Anschließend werde der Parlamentsausschuss der Sozialisten tagen, teilte sein Büro in Athen mit. Nach der umstrittenen Ankündigung eines Volksentscheids und der internationalen Kritik eskaliert der innenpolitische Konflikt. Streitpunkt ist ein mögliches Votum über den Verbleib in der Eurozone. Finanzminister Evangelos Venizelos distanzierte sich von den Plänen zu einem Referendum.