Osnabrück

Krise: Mehr Menschen ziehen vors Arbeitsgericht

In der Wirtschaftskrise ist die Zahl der Prozesse vor Arbeitsgerichten sprunghaft angestiegen. Wie die «Neue Osnabrücker Zeitung» berichtete, wird die Verfahrenszahl in der ersten Instanz 2009 bundesweit um rund 11 Prozent auf mehr als 465 000 Eingänge wachsen. Die Zahl der Klagen gegen Kündigungen sei mancherorts sogar um mehr als 20 Prozent gestiegen. Die Zeitung beruft sich in ihrem Bericht auf Daten der Landesarbeitsgerichte. Experten schätzen, der Höhepunkt der Prozesswelle steht noch bevor.