40.000
Aus unserem Archiv
Berlin

Krippenausbau: Westen hinkt weiter hinterher

Die alten Bundesländer hinken beim Ausbau der Kleinkinderbetreuung weiter Ostdeutschland hinterher. Das teilt das Bundesfamilienministerium aus Anlass eines Erfahrungsaustausches mit Vertretern der kommunalen Jugendämter mit.

Krippenplätze im Westen rar
In den alten Bundesländern gibt es nur für jedes sechste Kleinkind einen Krippenplatz. (Bild: dpa)
Foto: DPA

Während es in den neuen Bundesländern für jedes zweite Kind über ein Jahr (48,1 Prozent) ein Betreuungsangebot gibt, gilt dies im Westen erst für jedes sechste (17,4 Prozent), berichtet das Ministerium am Montag (4. April).

Hintergrund des Treffens ist der Rechtsanspruch auf ein Betreuungsangebot für Kinder ab dem vollendeten ersten Lebensjahr, der im August 2013 wirksam werden soll. Bisher besteht ein solcher Rechtsanspruch erst für Kinder ab dem vollendeten dritten Lebensjahr. Die Jugendämter streben an, bis zum Sommer 2013 bundesweit im Schnitt für 38 Prozent der Kleinkinder Betreuungsplätze zu schaffen.

epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Anzeige
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Donnerstag

-4°C - 6°C
Freitag

-5°C - 4°C
Samstag

-8°C - 4°C
Sonntag

-10°C - 0°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Sollen die Vereine für Fußballsicherheit zahlen?

Vereine oder die Fußball Liga müssen bei Risikospielen polizeilichen Mehrkosten zahlen, urteile das Bremer Oberverwaltungsgericht. Was meinen Sie?

Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!