Archivierter Artikel vom 27.06.2010, 06:06 Uhr

Krawalle nach Protesten zum G20-Gipfel

Toronto (dpa). Nach friedlichen Demonstrationen gegen den G20- Gipfel ist es in Toronto zu Ausschreitungen gekommen. Etwa 100 militante Demonstranten zündeten Polizeiwagen an und warfen Schaufenster mit Steinen ein. Die Polizei ging mit Tränengas und Schlagstöcken vor. Mehr als 100 Menschen wurden festgenommen. Die Staats- und Regierungschefs beraten auf dem G20-Gipfel über ihre Strategie nach der Wirtschaftskrise. Zuvor hatte sich die kleinere Gruppe der G8-Staaten getroffen. Kanzlerin Angela Merkel konnte sich dabei mit der von ihr geforderten Bankenabgabe nicht durchsetzen.