Archivierter Artikel vom 26.10.2018, 03:14 Uhr
Berlin

Kramp-Karrenbauer: Bei Bruch der Bundesregierung Neuwahl

CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer rechnet bei einem Bruch der großen Koalition in Berlin nach der Hessen-Wahl mit einer Neuwahl im Bund. Die Lage bei CDU, CSU und SPD sei angespannt, sagte sie in Frankfurt. Deswegen könne niemand sagen, wie stabil das bleibe und was sich an Dynamiken in den Parteien entwickele. CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt warnte die SPD davor, die große Koalition platzen zu lassen. Flucht aus der Verantwortung habe noch nie gegen mangelnde Zustimmung geholfen, sagte er der „Augsburger Allgemeinen“.