Archivierter Artikel vom 27.07.2010, 17:10 Uhr
Düsseldorf

Kraft: Städten bei Großveranstaltungen helfen

Nach der Loveparade-Katastrophe in Duisburg macht sich Nordrhein-Westfalen bundesweit für einen besseren Umgang mit Großveranstaltungen stark. Ministerpräsidentin Hannelore Kraft sagte nach einer Kabinettssitzung in Düsseldorf, Städte – vor allem solche, die damit wenig Erfahrung haben – dürften damit nicht allein gelassen werden. Sie sollten dabei begleitet und intensiv beraten werden. In der Innenministerkonferenz will NRW einen Vorstoß für eine bundesweit einheitliche Regelung unternehmen.