Korruptionsbekämpfer Eckert soll bei FIFA aufräumen

München (dpa). Joachim Eckert hat schon viele Schmiergeldprozesse hautnah miterlebt. Der Münchner Strafrichter verhandelte in jüngster Zeit beispielsweise Verfahren gegen Ex-Manager der Wirtschaftsgrößen MAN und Ferrostaal – jetzt soll der 64-Jährige auch beim Fußball-Weltverband FIFA aufräumen.

Lesezeit: 1 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net