Korea-Krise: US-Stabschef besucht Seoul

Washington (dpa). Zwei Wochen ist es her, dass Nordkorea mit Artilleriegeschützen gegen Südkorea vorging – nun zieht die Krise weiter ihre Kreise. Neueste Entwicklung: Der Stabschef der US-Armee, Admiral Mike Mullen, bricht überraschend zu einem Besuch in Seoul auf. Die USA wollten die Stärke der amerikanisch- südkoreanischen Allianz demonstrieren, hieß es vom Pentagon. Auch US-Präsident Barack Obama macht demonstrativ Druck – und zwar auf China. Er rief Peking auf, Nordkorea zur Vernunft zu bringen. Zugleich begann die südkoreanische Marine erneut mit Schießübungen.