Nürnberg

Konsumlaune zum Jahreswechsel leicht gedämpft

Monatelang stieg die Verbraucherstimmung steil an, kurz vor Jahresende hat sich die Euphorie leicht gelegt. Mitten im Weihnachtsgeschäft beurteilen die Verbraucher die Konjunktur- und Einkommensaussichten zwar etwas vorsichtiger. Anziehende Benzin- und Heizölpreise schüren die Angst vor einem Preisauftrieb. Die Gesellschaft für Konsumforschung erwartet aber auch für den Start ins kommende Jahr ein stabiles Konsumklima. Sie rechnet damit, dass der private Verbrauch 2011 doppelt so stark steigen wird wie 2010.