40.000
  • Startseite
  • » Konsequenz nach Luftangriff: Jung unter Druck
  • Aus unserem Archiv

    BerlinKonsequenz nach Luftangriff: Jung unter Druck

    Der ehemalige Verteidigungsminister Franz Josef Jung kämpft um seine politische Zukunft. Hintergrund ist ein Bericht der «Bild»-Zeitung. Danach wurden zum Ende von Jungs Amtszeit im Verteidigungsressort Informationen über zivile Opfer bei dem Luftangriff in Afghanistan unterschlagen. Die Bombardierung Anfang September war von einem deutschen Oberst angeordnet worden. Jung will noch heute eine Erklärung im Parlament abgeben. Davor wolle er die Chance haben, Unterlagen zu überprüfen, sagte der Arbeitsminister.

     

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onlinerin vom Dienst
    Désirée Thorn
    0261/892325
    Kontakt per Mail
    Fragen zum Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Montag

    10°C - 20°C
    Dienstag

    10°C - 18°C
    Mittwoch

    11°C - 20°C
    Donnerstag

    12°C - 20°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!