Archivierter Artikel vom 04.10.2018, 06:44 Uhr
Berlin

Kommunen verlangen schnelle Umsetzung des Diesel-Konzepts

Nach dem Diesel-Kompromiss in der Politik machen Städte und Gemeinden Druck. Sie fordern Tempo und sehen die Autobauer in der Pflicht. Die Umsetzung müsse zügig und unbürokratisch erfolgen – das gelte insbesondere für die notwendigen Nachrüstungen, sagte Gerd Landsberg, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städte- und Gemeindebundes, dem Redaktionsnetzwerk Deutschland. Die Umsetzungsgeschwindigkeit werde auch darüber entscheiden, ob weitere Fahrverbote vermieden werden können. Wichtig sei, dass die Hersteller ihre Verantwortung – auch finanziell – anerkennen.