Wiesbaden

Kommunen ächzen unter 7,1 Milliarden Euro Defizit

Die Finanzkrise hat die Städte und Gemeinden erreicht: Ihre Finanznot hat sich dramatisch verschärft. Das Finanzierungsdefizit der Kommunen wuchs im vergangenen Jahr auf 7,1 Milliarden Euro. Das teilte das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mit. Hauptgrund für das hohe Defizit sind demnach die stark gesunkenen Steuereinnahmen der Städte und Gemeinden. 2008 hatten Gemeinden und Gemeindeverbände noch einen Überschuss erwirtschaftet.