Archivierter Artikel vom 12.04.2010, 15:24 Uhr
Sydney

Kohlefrachter von Riff gezogen

Neun Tage nach seiner Havarie am Great-Barrier- Korallenriff vor Australien schwimmt der aufgelaufene Kohlefrachter wieder. Schlepper zogen das 230 Meter lange Schiff erfolgreich vom Riff. Taucher sollen jetzt prüfen, wie beschädigt der Rumpf ist. Danach wird entschieden, ob die «Shen Neng 1» zur Reparatur nach China oder zurück in den Hafen von Gladstone geschleppt wird. An der befürchteten Umweltkatastrophe mit viel auslaufendem Öl schrammte das Riff knapp vorbei. Es ist ein einzigartiges Ökosystem.