Archivierter Artikel vom 20.09.2010, 12:20 Uhr

Koffein und Alkohol nicht mit Medikamenten einnehmen

Wiesbaden (dpa/tmn). Koffeinhaltige Getränke und Alkohol können die Wirkung von Arzneimitteln verstärken oder verändern. Medikamente sollten deshalb am besten immer mit Wasser eingenommen werden.

Kaffee
Nicht die Pillen mit Kaffee runterspülen: Arzneimittel sollten immer mit Wasser eingenommen werden. (Bild: dpa)

Koffein steigere die Herztätigkeit und erhöhe den Blutdruck, erklärt Wolfgang Wesiack, Präsident des Bundesverbandes Deutscher Internisten in Wiesbaden. Gleichzeitig verstärke es die Wirkung anregender Mittel und schwäche beruhigende Wirkstoffe ab. Als Beispiel nennt Wesiack Asthmamittel oder das Schilddrüsenhormon Thyroxin: Wer diese Medikamente zusammen mit Kaffee einnimmt, leide nachher oft unter Herzklopfen oder Unruhe. Alkohol verstärkt dagegen vor allem Nebenwirkungen von Medikamenten. Besonders gefährlich ist die Mischung von Alkohol mit Antibiotika.

Onlineportal für Patienten