Prag

Koffein, Halluzinationen und Schlafschichten im Prager Parlament

Die Abgeordneten des tschechischen Parlaments sitzen in einer rekordverdächtigen Marathonsitzung. Die Debatte um staatliche Einsparungen begann am Dienstag gegen 11 Uhr und hält immer noch an. Ministerpräsident Petr Necas nutzte eine einstündige Unterbrechung gestern Abend aber nicht zur Erholung, sondern um eine Kabinettssitzung abzuhalten. Ein Parlamentarier warnte wegen des Schlafentzugs vor Halluzinationen. Während sich Regierungschef Necas mit koffeinhaltigen Energiegetränken wachhält, entwickelte die Opposition ein Auswechselsystem, um in Schichten zu schlafen.