Archivierter Artikel vom 22.12.2013, 16:05 Uhr

Köln gewinnt Rhein-Derby in Düsseldorf mit 3:2

Düsseldorf (dpa). Spitzenreiter 1. FC Köln hat sich in der 2. Fußball-Bundesliga vom Rhein-Rivalen Fortuna Düsseldorf nicht stoppen lassen. Nach einem 3:2 (2:0)-Erfolg im Derby beim Nachbarn gehen die Kölner als souveräner Tabellenführer in die Winterpause.

Lesezeit: 1 Minuten
Fortuna Düsseldorf – 1. FC Köln
Die Kölner Spieler jubeln über das 1:0 durch Anthony Ujahs (3.v.r).
Foto: Jonas Güttler – DPA

Vor 52 500 Zuschauern im ausverkauften Düsseldorfer Stadion waren Anthony Ujah (29. Minute/75.) und Patrick Helmes (38.) für die Gäste erfolgreich. Die Fortuna, für die Erwin Hoffer (55.) und Charlison Benschop (62.) trafen, verpassten es, den Kontakt zur Aufstiegszone herzustellen. Für Oliver Reck war es in seinem dritten Spiel als Düsseldorfer Interimstrainer die erste Niederlage.

Köln zeigte die reifere Spielanlage und erarbeitete sich klare Chancen. FC-Angreifer Helmes profitierte zunächst von einem Fehler des Düsseldorfers Stylianos Malezas und bereitete die Führung durch Ujah vor. Kurz darauf vollendete Helmes eine Vorarbeit von Ujah zum 2:0. Düsseldorf agierte mit hohem Aufwand, wurde allerdings erst im zweiten Abschnitt gefährlich. Nach Hoffers Anschlusstreffer markierte Benschop per Freistoß zwar den Ausgleich, doch die Kölner forcierten ihre Offensivbemühungen und wurden durch Ujah belohnt.

Mehr als 1000 Polizeibeamte waren rund um das Derby im Einsatz. Wegen der Verspätung eines Sonderzuges verzögerte sich der Anpfiff um eine halbe Stunde. Im Kölner Fanblock wurden schon beim Einlaufen der Teams und auch während der Partie mehrfach Leuchtfeuer gezündet.