Berlin

Köhler will Afghanistan-Kriegsopfer ins Bellevue einladen

Bundespräsident Horst Köhler wird im Juni Opfer des Afghanistan-Krieges und Angehörige der Bundeswehrsoldaten zu einem Gespräch ins Schloss Bellevue einladen. Er kündigte diese Initiative nach Rückkehr von seinem Kurzbesuch in Masar-i-Scharif an. Köhler will damit dazu beitragen, dass die Diskussion über den deutschen Einsatz am Hindukusch noch breiter als bisher geführt wird. Mit der überraschenden Visite auf dem Rückweg von seiner China-Reise wollte Köhler den Soldaten zeigen, dass das Land hinter ihrem Einsatz stehe.