Berlin

Köhler nach Auslandsreise in Berlin gelandet

Bundespräsident Horst Köhler ist nach seinem Kurzbesuch bei der Bundeswehr in Afghanistan wieder in Berlin gelandet. Köhler soll heute das Gesetz zur Euro-Stabilisierung unterzeichnen. Der Bundespräsident hatte in Afghanistan unter anderem mit dem deutschen Kommandeur, Brigadegeneral Frank Leidenberger, gesprochen. Köhler, der von seiner Frau Eva Luise begleitet wurde, sagte anschließend: «Hier, finde ich, fühlen die Soldaten weitgehend, es ist ein Krieg. Und dem werde ich nicht widersprechen.»