Archivierter Artikel vom 20.03.2010, 18:26 Uhr
Berlin

Köhler fordert mehr Reformmut von Schwarz-Gelb

Bundespräsident Horst Köhler hat die bisherige Arbeit der schwarz-gelben Koalition kritisiert. Er nannte die ersten Monate der Regierung «enttäuschend» und warnte vor weiteren massiven Steuersenkungen. Im Magazin «Focus» forderte Köhler von Union und FDP «einen neuen Aufbruch zu Reformpolitik». FDP-Chef Guido Westerwelle griff die Anregung zu mehr Reformmut wohlwollend auf. Zu einzelnen Kritikpunkten Köhlers äußerte er sich nicht. Vor allem die Opposition hatte gefordert, Köhler solle sich zur Arbeit der Koalition äußern.