Köche finden Geschmack an Innereien

Stuttgart (dpa/tmn). Innereien gelten oft als Abfallprodukte, die sich allenfalls zu Hundefutter verarbeiten lassen. Doch früher hatten sie ihren festen Platz in den regionalen Küchen. Darauf besinnen sich Köche wieder und wollen die Traditionen modern interpretieren.

Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net