Athen

Koalitionsstreit in Athen steuert auf Entscheidung zu

Die Koalitionsregierung in Griechenland steht vor einer Zerreißprobe. Nach der Entscheidung von Ministerpräsident Antonis Samaras, den staatlichen Rundfunk ohne Rücksprache mit seinen beiden Koalitionspartnern zu schließen, verhärten sich die Fronten. Ein Dringlichkeitsgipfel der Regierungsparteien soll heute Abend einen Ausweg aus der verfahrenen Lage suchen. Die größte Oppositionspartei, das Bündnis der radikalen Linken, ruft ihre Anhänger auf, am Abend vor dem Parlament für die Wiederöffnung des staatlichen Rundfunks und einen Regierungswechsel zu demonstrieren.