Berlin

Koalitionspolitiker fordern schärfere Strafe für Schwarzfahrer

Schwarzfahren soll nach Willen der großen Koalition bald teurer werden. Verkehrspolitiker wollen die Strafe für Schwarzfahren in Bussen und Bahnen von 40 auf 60 Euro anheben. Der «Bild»-Zeitung sagte die verkehrspolitische Sprecherin der SPD , Kirsten Lühmann, die bisherige Geldbuße von 40 Euro decke nicht einmal die Kosten für die Kontrollen gegen Schwarzfahren. Lühmann unterstützt damit die Position von Verkehrsminister Alexander Dobrindt. Der CSU-Politiker hatte die Länder zu einer entsprechenden Initiative im Bundesrat ermuntert.