Stuttgart

Koalitionskreise: EDF will bei EnBW aussteigen

Der französische Stromkonzern EDF will nach Informationen der Nachrichtenagentur dpa bei der Energie Baden- Württemberg AG aussteigen. Den Aktienanteil von 45,01 Prozent wolle das Land Baden-Württemberg übergangsweise übernehmen und dann möglicherweise weiterverkaufen. Ein Grund für den geplanten Ausstieg sei, dass die EDF keine Möglichkeit sehe, die Mehrheit bei EnBW zu übernehmen. EnBW wollte sich dazu bislang nicht äußern, für den Nachmittag wurde eine Stellungnahme angekündigt.