Koalitionsgipfel in Athen – Regierungschef schlägt Neustart vor

Athen (dpa). Bei einem Krisengipfel in Athen soll Ministerpräsident Antonis Samaras einen «Neustart» der Koalition und eine Regierungsumbildung im Juli vorgeschlagen haben. Das verlautete noch während des Treffens aus gut informierten Kreisen. Hintergrund der Gespräche ist die Schließung des staatlichen Fernsehens ERT in der vergangenen Woche. Samaras hatte das entschieden, ohne die Koalitionspartner einzubinden. Die Chefs der drei Koalitionsparteien trafen sich am Abend, um ihren Streit beizulegen.