Berlin

Koalition will baldige Befragung Snowdens im NSA-Ausschuss

Union und SPD drücken im NSA-Ausschuss aufs Tempo: Sie wollen eine Ladung des Whistleblowers Edward Snowden beschließen und schlagen einen baldigen Termin dafür vor. Die Obleute von Union und SPD sagten, sie würden in der nächsten Ausschusssitzung am Donnerstag eine Ladung am 3. Juli anpeilen – per Videoschalte. Die Opposition lehnt diese Option aber ab und will notfalls mit juristischen Mitteln eine Anhörung Snowdens in Deutschland durchsetzen. Die USA suchen ihn per Haftbefehl. Momentan hat Snowden Asyl in Russland.