Berlin

Koalition prüft Arbeitsrecht nach Luxemburg-Urteil

Nach dem Urteil des Europäischen Gerichtshofs zu den deutschen Kündigungsfristen will die schwarz-gelbe Koalition das gesamte Arbeitsrecht auf den Prüfstand stellen. Weitere Konflikte mit EU-Diskriminierungsverboten sollten erkannt und entschärft werden, sagte Unionsvize Ingrid Fischbach der «Neuen Osnabrücker Zeitung». Ähnlich äußerte sich auch FDP- Fraktionsvize Heinrich Kolb. Aus Sicht der SPD-Fraktion sind Nachbesserungen im Arbeitsrecht längst überfällig.