Berlin

Koalition kontert Kritik: Mindestlohn ohne Ausnahmen kommt ab 2017

Die große Koalition sieht den Weg für einen flächendeckenden gesetzlichen Mindestlohn von 8,50 Euro frei – trotz Kritik der Gewerkschaften und der Arbeitgeber. «Ab 2017 bekommen alle Arbeitnehmer den gesetzlichen Mindestlohn – ohne Wenn und Aber». Das sagte SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann in Berlin. Nach Diskussionen in den Fraktionen morgen sollen die Gesetzespläne am Donnerstag im Bundestag verabschiedet werden. Der Mindestlohn soll zum 1. Januar 2015 kommen, mit einer Übergangszeit bis 2017 – so wie im Koalitionsvertrag vorgesehen, wie Oppermann betonte.

Berlin (dpa) – Die große Koalition sieht den Weg für einen flächendeckenden gesetzlichen Mindestlohn von 8,50 Euro frei – trotz Kritik der Gewerkschaften und der Arbeitgeber. «Ab 2017 bekommen alle Arbeitnehmer den gesetzlichen Mindestlohn – ohne Wenn und Aber». Das sagte SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann in Berlin. Nach Diskussionen in den Fraktionen morgen sollen die Gesetzespläne am Donnerstag im Bundestag verabschiedet werden. Der Mindestlohn soll zum 1. Januar 2015 kommen, mit einer Übergangszeit bis 2017 – so wie im Koalitionsvertrag vorgesehen, wie Oppermann betonte.