Klitschko zieht Präsidentenbewerbung zurück – Kiewer Rathaus im Blick

Kiew (dpa). Vitali Klitschko hat überraschend seine Kandidatur für die Präsidentenwahl in der Ukraine am 25. Mai zurückgezogen. Er wolle stattdessen Bürgermeister von Kiew werden, sagte der Ex-Boxer und Oppositionspolitiker. Bei der Präsidentenwahl unterstütze er den proeuropäischen Unternehmer Pjotr Poroschenko, der in Umfragen vorne liegt. Ex-Regierungschefin Julia Timoschenko forderte Klitschko auf, ihre Bewerbung ebenfalls zurückzuziehen. Sie ließ sich heute aber von ihrer Vaterlandspartei offiziell als Kandidatin aufstellen.