Archivierter Artikel vom 03.07.2011, 04:16 Uhr

Klitschko bedauert verpassten Jubiläums-K.o.

Hamburg (dpa). Profi-Boxer Wladimir Klitschko hat sich über seinen vierten WM-Titel gefreut, zugleich aber den verpassten Jubiläums-K.o. bedauert. Ursprünglich wollte der 35-jährige Ukrainer gegen den Briten David Haye den 50. Knockout seiner Profikarriere feiern. Letztlich hatte es in der Arena des Fußball-Bundesligisten Hamburger SV aber nur zu einem einstimmigen Punktsieg gereicht. Der 1,98-Meter-Hüne holte sich den WBA-Titel von Haye, nachdem er schon die Gürtel der Verbände WBO, IBF und IBO besaß.