Kopenhagen

Klimawandel bedroht Tierwelt

Der Polarfuchs, die Lederschildkröte und der Koalabär sind mit am stärksten vom Klimawandel bedroht. Das geht aus einem Report der Weltnaturschutzunion IUCN hervor, der heute auf dem Klimagipfel in Kopenhagen vorgestellt wurde. «Dieser Report soll ein Weckruf für die Regierungen sein, damit sie konkrete Verpflichtungen zur Kohlendioxidreduktion eingehen», sagte Koautorin Wendy Foden. Auf der Liste der zehn am stärksten bedrohten Arten stehen unter anderem auch der Belugawal, der Clownfisch, der Kaiserpinguin und der Lachs.