Archivierter Artikel vom 04.07.2011, 00:22 Uhr

Klimakonferenz endet – Regierung macht Druck

Berlin (dpa). In Berlin geht heute das Klimatreffen von Vertretern aus 35 Ländern zu Ende, mit dem neuer Schwung in die stockenden Klimaschutzverhandlungen gebracht werden soll. Gestern hatte Kanzlerin Angela Merkel beim zweiten «Petersberger Klimadialog» für ein globales Abkommen geworben, um die CO2-Ausstöße zu begrenzen und so die Erderwärmung unter zwei Grad zu halten. Das Treffen, dessen erste Auflage im letzten Jahr auf dem Bonner Petersberg stattfand, dient der Vorbereitung des UN-Klimagipfels im südafrikanischen Durban.