Wolgast

Kleiner Junge tot: Misshandelt?

Ein 20 Monate alter Junge aus Wolgast ist fünf Tage nach einer mutmaßlichen Misshandlung gestorben. Die Polizei nahm einen 48-jährigen Mann aus Ostvorpommern als Tatverdächtigen fest. Gegen ihn wird wegen Körperverletzung mit Todesfolge oder auch Totschlags ermittelt. Das teilte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Stralsund mit. Der Tatvorwurf hänge vom gerichtsmedizinischen Gutachten ab. Der Freund der leiblichen Mutter war vergangenen Freitag allein mit dem kleinen Erik und dessen älterer Schwester. Der Mann hatte den Notarzt selbst gerufen.