Archivierter Artikel vom 29.03.2014, 16:25 Uhr
Osnabrück

Klarer Sieg für VfL Osnabrück gegen Holstein Kiel

Der VfL Osnabrück hat in der 3. Liga gegen Holstein Kiel einen 4:0 (2:0)-Heimsieg gefeiert.

Vor 8500 Zuschauern brachten David Pisot in der 25. und Massimo Ornatelli in der 26. Minute die Gastgeber mit einem Doppelschlag in Führung. Kurz nach der Pause trafen Kiels Kevin Schulze mit einem Eigentor (46.) und Nicolas Feldhahn (48.) für Osnabrück. Der VfL liegt als Fünfter zwei Punkte hinter dem vierten Platz, der zur Teilnahme am DFB-Pokal berechtigt. Kiel bleibt als 15. in Abstiegsgefahr.

Von Beginn an spielten nur die Gastgeber. Einen Kopfball von Michael Hohnstedt konnte Kiels Torwart Niklas Jakusch in der 14. Minute noch über das Tor lenken, doch gegen den Doppelschlag von Pisot und Ornatelli war er machtlos. Das Eigentor von Schulze war umstritten. Der Kieler Verteidiger überlupfte beim Klärungsversuch seinen Torwart Jakusch. Der Ball fiel von der Unterkante der Latte vermeintlich hinter die Torlinie. Aus dem Getümmel nach einer weiteren Ornatelli-Ecke erzielte Feldhahn das 4:0.