Bischkek

Kirgistans Präsident tritt zurück

Nach den blutigen Unruhen in der zentralasiatischen Republik Kirgistan soll der autoritäre Präsident Kurmanbek Bakijew seinen Rücktritt erklärt haben. Das melden kirgisische Medien unter Berufung auf Behördenangaben in der Stadt Dschalal-Abad im Süden des Landes, wo Bakijew seine Wurzeln hat. Dagegen teilte die Opposition mit, dass der Präsident im Süden seine Anhänger versammeln wolle. Die Opposition kontrolliert nun die Hauptstadt Bischkek – Parlament, Regierungssitz und Polizei.