Bischkek

Kirgisische Opposition kontrolliert Hauptstadt

Nach dem blutigen Machtkampf mit Dutzenden Toten in der zentralasiatischen Republik Kirgistan kontrolliert die Opposition nun die Hauptstadt Bischkek. Parlament, Regierungssitz, Polizei und Medien sowie der Flughafen würden nun von den Gegnern des autoritären Präsidenten Kurmanbek Bakijew geführt. Das berichtet die kirgisische Agentur Akipress. Bakijew soll auf der Flucht sein und sich im Süden des Landes in Osch aufhalten. Oppositionsführer Omurbek Tekebajew sprach im Fernsehen von etwa 100 Toten bei den Unruhen.