40.000
Aus unserem Archiv
Berlin

Kirche will keine pauschale Entschädigung zahlen

dpa

Die katholische Kirche will Missbrauchsopfer nicht mit einer pauschalen Summe entschädigen. Sie will stattdessen neben einem konkreteren Therapiemodell individuelle Lösungen. Diese sollen sich an der Schwere des jeweiligen Falls orientieren. Das geht aus dem Konzept hervor, das Vertreter der Bischofskonferenz in Berlin dem Runden Tisch «Sexueller Kindesmissbrauch» vorgelegt haben. Konkrete Summen nennt die Kirche nicht. Grundsätzlich sei der Täter verantwortlich. Verweigere sich dieser, könne etwa sein Bistum für bestimmte Beträge aufkommen.

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Samstag

12°C - 21°C
Sonntag

9°C - 20°C
Montag

5°C - 16°C
Dienstag

5°C - 15°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Was halten Sie von Maaßens Beförderung zum Staatssekretär im Innenministerium?

Hans-Georg Maaßen ist nach seinen umstrittenen Äußerungen zu ausländerfeindlichen Angriffen in Chemnitz seinen Posten als Verfassungsschutzpräsident los. Allerdings ist er nun zum Staatssekretär im Innenministerium befördert worden. Was halten Sie davon?

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik
Bettina Tollkamp

Onlinerin vom Dienst

Bettina Tollkamp

0171-5661810

Kontakt per Mail 

Fragen zum Abo: 0261/98362000

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!