40.000
Aus unserem Archiv
Düsseldorf

Kindern vor dem Einkauf Essen in die Hand geben

dpa/tmn

Bevor Eltern mit ihrem Kind ein Lebensmittelgeschäft betreten, drücken sie ihm besser etwas zu Essen in die Hand. Das sättige nicht nur, sondern lenke das Kind auch ab.

Dies erläutert die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen in Düsseldorf in dem Ratgeber «Mahlzeit, Kinder!». Grundsätzlich sollten Eltern darauf achten, nur mit satten Kindern zum Einkaufen zu gehen – sonst haben sie hinterher weit mehr im Korb als geplant und benötigt.

Wenn möglich, gehen Mutter und Vater alleine einkaufen – zumindest, wenn der Nachwuchs zwischen einem und sechs Jahre alt ist. Denn quengelnde oder bettelnde Kinder kosten Nerven. Wenigstens beim großen Wocheneinkauf sollten Eltern versuchen, Sohn oder Tochter anderweitig unterzubringen, rät die Verbraucherzentrale. Klappt das nicht, kann es helfen, die Kinder in den Einkauf einzubeziehen. Schon Dreijährige könnten Waren aussuchen, beim Packen aufs Band helfen und bezahlen. Dann sind die Süßigkeiten an der Kasse weniger interessant.

Service – Ratgeber «Mahlzeit, Kinder!» der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen, Versandservice, Adersstraße 78, 40215 Düsseldorf, Telefon: 0211/38 09 555, 12,40 Euro.

Zum Ratgeber: www.vz-ratgeber.de

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Montag

1°C - 7°C
Dienstag

2°C - 5°C
Mittwoch

2°C - 5°C
Donnerstag

1°C - 6°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Das Wetter in Koblenz
Montag

1°C - 6°C
Dienstag

1°C - 5°C
Mittwoch

2°C - 5°C
Donnerstag

1°C - 6°C
Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onlinerin vom Dienst

Celina de Cuveland

0157/86301747

Kontakt per Mail

Fragen zum Abo: 0261/98362000

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!