Archivierter Artikel vom 28.02.2014, 12:05 Uhr

Kinderhändler überführt – Chinesische Polizei befreit Hunderte Babys

Peking (dpa). Die chinesische Polizei hat vier Kinderhändlerringe zerschlagen und 382 Babys befreit. 1094 Verdächtige seien bei mehreren Razzien festgenommen worden, teilte das Ministerium für Öffentliche Sicherheit in Peking mit. Sie werden beschuldigt, mit Babys gehandelt und dafür illegale Internetbörsen errichtet zu haben. Die Webseiten hätten sie als Adoptions- und Pflegekinder-Portale getarnt. Menschenhandel ist in China trotz verschärften Vorgehens der Polizei noch immer weit verbreitet.