Archivierter Artikel vom 11.05.2011, 10:22 Uhr

Kinder nicht auf dem Schoß mitrutschen lassen

Bonn (dpa/tmn). Kinder sollten besser nicht auf dem Schoß ihrer Eltern rutschen. Denn dabei können sich ihre Beine verdrehen oder sogar brechen, warnt die Bundesarbeitsgemeinschaft Mehr Sicherheit für Kinder.

Auf dem Schoß der Eltern mitzurutschen, ist für Kinder gefährlich. Sie können sich dabei verletzen. Deshalb sollten sie erst dann auf dem Spielplatz rutschen, wenn sie das Gerät alleine bewältigen können. Das beginnt damit, dass das Kind die Leiter sicher erklimmen kann. Denn es hilft ihm wenig, wenn Eltern es oben auf die Rutsche heben und von der Seite hinab führen. Viel wichtiger ist es, dass das Kind die motorischen Anforderungen Schritt für Schritt selbst einübt. Kann es sich – oben angekommen – ohne Hilfe hinsetzen, während des Rutschens fest sitzen bleiben und sich am Ende selbstständig auffangen, steht dem Vergnügen nichts mehr im Wege.