Archivierter Artikel vom 07.04.2010, 13:24 Uhr
Fürth

Kinder liegen gelassene Sachen selbst holen lassen

Vergisst ein Kind ständig seine Sachen in der Schule oder beim Sport, sollte es sich selbst um sie kümmern. Es sei wichtig, dass die Jungen und Mädchen für die Folgen geradestehen und zumindest einen Teil der nötigen Zusatzarbeit selbst übernehmen.

So solle das Kind etwa mit dem Fahrrad noch einmal zur Sporthalle fahren, um die Turnschuhe abzuholen, erklärt Hermann Scheuerer-Englisch von der Bundeskonferenz für Erziehungsberatung (bke) in Fürth. Das reiche in der Regel aus, damit Kinder lernen, selbst Verantwortung für wichtige Dinge zu übernehmen.

Ist das Kind traurig oder genervt, dass es schon wieder etwas vergessen hat, hilft ihm Mitgefühl der Eltern. Dagegen bringen Bestrafungen und Vorhaltungen wenig, sagt der Diplom-Psychologe. Genauso falsch sei es aber, das Kind die Folgen nicht selbst spüren zu lassen, indem die Erwachsenen die liegen gelassenen Sachen holen.

Beratung für Kinder, Jugendliche und Eltern: www.bke.de